Skip to content

Meine Taufe 💟


„Gott hat seine Engel ausgesandt, damit sie dich schützen, wohin du auch gehst..“

Meine Taufe am 16. September 2006

Ich bedanke mich bei allen, die dazu beigetragen haben, die
Feier meiner Taufe so schön zu gestalten, insbesondere
Herrn Pastor Thomas Rickelhoff, Nadine und Helena, die sich
bereit erklärt hatten, als Messdiener aufzutreten.
Allen, die zur musikalischen Gestaltung beigetragen haben:
Andreas an der Orgel, Georg für das „Ave Maria“, sowie
Tantine an der Geige…
An alle, die mich begleitet haben, meine Paten und meine Familie, herzlichen Dank…

Lesung

Weit von der Erde entfernt hielt man eine Versammlung ab.
„Es ist mal wieder Zeit für eine Geburt“, sprachen die Engel
Zum Herrn.
„Dieses Kind wird besonders viel Liebe brauchen, man weiß nicht wie schnell es sich entwickeln wird, ob es besondere Talente mitbringen wird. Es wird große Fürsorge von allen Menschen in seinem Leben fordern.
Wer weiß, vielleicht wird es nicht laufen, lachen oder spielen
lernen, es wird vielleicht wie in Gedanken wirken, es wird sich
vielleicht nicht richtig anpassen können.
Man wird ihm vielleicht sogar eine Behinderung anmerken.
Wir müssen sorgfältig auswählen, zu wem wir es schicken.
Wir möchten, dass es mit seinem Leben zufrieden ist.
Bitte Herr, Du musst Eltern finden, die diese besondere
Aufgabe für Dich übernehmen.
Sie werden sich nicht gleich der Rolle bewusst sein, die Du
sie bittest zu übernehmen.
Aber mit diesem Kind des Himmels werden ihr Glaube und
ihre Liebe erstarken. Und bald werden sie die Gunst erkennen, für dieses Geschenk des Himmels sorgen zu dürfen.
Diese kostbare Fracht, so hold und sanft, ist ein besonderes
Kind des Himmels!“

Fürbitten
Du hast ihr die kleinen Hände gegeben. Wir wollen sie mit
guten Dingen füllen. Dingen zum Spielen, zum Begreifen,
zum Bearbeiten. Herr, unser Gott, wir danken dir für dieses
Kind.

Du hast ihr die kleinen Füße gegeben. Wir wollen mit ihnen
gute Wege gehen. Wege der Versöhnung, Wege zu
Freunden, zum Frieden. Herr, unser Gott, wir danken dir für
dieses Kind.

Du hast ihr die großen Augen gegeben. Wir wollen uns
bemühen, dass sie Gutes zu sehen bekommt, Anlass zum
Lachen, zur Freude, zum Nachdenken. Herr unser Gott, wir
danken dir für dieses Kind.

Du hast ihr den schönen Mund gegeben. Wir wollen uns
bemühen, dass sie schmecke das Gute des Brotes, das
Schöne der Worte, das Heitere der Liebe. Herr, unser Gott.
wir danken dir für dieses Kind.

Lieder
„Ein Kind ist angekommen“
„Lasst uns miteinander…“
„Lobet und preiset ihr Völker
„lch glaub‘ an einen Gott, der singt“
„Gib uns Frieden jeden Tag“

Unser Wunsch für dich…


Heute ist für dich und für uns ein großer Tag. Du empfängst
das Sakrament der Taufe. Wir sind sehr glücklich und froh, und möchten gerne deine Begleiter auf deiner Entdeckungsreise „Leben“ sein und haben noch einige Wünsche für dich.

Wir wünschen dir, liebe Noémie.
… die Eigenschaften der Sonnenblume, die ihr Gesicht dem
Licht zuwendet und die Schatten hinter sich lässt;
… dass du wie dein Baum Wurzeln schlägst, die dir Halt für das Leben geben, die dich stärken, damit sich deine Fähigkeiten frei entwickeln;
… Humor und Phantasie, die es dir ermöglichen, deine Träume zu verwirklichen;
… Freunde, die mit dir lachen und schöne Stunden mit dir
teilen, die dich lieben so wie du bist, die dich aber auch in
traurigen Stunden begleiten und ehrlich zu dir sind;
… dass du schwierige Phasen des Lebens als Herausforderung annimmst, an ihnen wachsen und reifen kannst und deine unverwechselbare Persönlichkeit
entwickelst;
… dass du lieben lernst mit deinem ganzen Herzen, so wie wir dich auch von ganzem Herzen lieben…

Alles Liebe und Gute wünschen Dir, liebe Noémie, deine
Maman und Papa mit Yannick

%d Bloggern gefällt das: